Studie flirten,

Studie Frauen flirten unbemerkt Eine aktuelle Studie zeigt, dass man einer Frau kaum ansieht, ob sie flirtet. Männer zeigen ihr erotisches Interesse offener.

Lust statt Frust: Tipps für besseren Sex Für die Studie, an der heterosexuelle Singles teilnahmen, bildete das Forscherteam unter der Leitung studie flirten Professor Jeffrey Hall studie flirten Paare, die sich bis dahin nicht kannten.

Diese mussten sich für zehn bis zwölf Minuten Minuten in einem Raum miteinander unterhalten. Männer durchschauen Anbandelversuche öfter Dabei zeigte sich, dass die Probanden meist relativ schnell erkannten, wenn ihr Gegenüber studie flirten Interesse an ihnen hatte. Schwerer dagegen fiel es ihnen, Flirtversuche als solche zu deuten.

studie flirten single bruchsal

Dabei zeigten sich die Männer talentierter als die Frauen. Das zeigte ein weiterer Test, den die Forscher an neutralen Beobachtern durchführten.

Ihnen wurden sechs einminütige Videos von den Gesprächen der Paare aus der ersten Studie gezeigt. Dabei konnten nur 38 Prozent studie flirten Fälle identifizieren, in den "gebaggert" wurde.

Frauen flirten unbemerkt

Doch warum sind wir so schlecht darin, Flirtsituationen zu erkennen? Studienleiter Jeffry Hall sieht hierfür mehrere Gründe: Zudem sind Flirten und Freundlichkeit schwer zu unterscheiden.

studie flirten

Flirten und Lügen ähneln einander Doch es gibt noch einen weiteren Grund, warum Menschen das Flirtverhalten anderer selten durchschauen. Kommunikationsorscher Hall vermutet, dass dem Flirten ein ähnlicher Mechanismus wie dem Lügen zugrunde liegt: Und oft bedarf es hierzu der Bestätigung einer dritten Person. Hierzu gehöre auch die Bereitschaft, potentielle Flirtpartner zu erkennen.

Zudem sollte man die Augen studie flirten halten und studie flirten nicht davor scheuen, gezielt Orte aufzusuchen, an denen häufig geflirtet wird wie zum Beispiel Partys und Bars.

studie flirten single bar villach

Важная информация